Fragen zum Wasserfilter - ppm-Leitwert

Welchen Leitwert hat das Wasser nach dem Filtern?

Solche und ähnliche Fragen erreichen uns immer wieder zu unserem MMS-Water-Filter. Nach den allerneusten Erkenntnissen spielt der ppm-Wert bzw. die Leitfähigkeit so gut wie keine Rolle für die Beurteilung der Trinkwasserqualität. Auch nicht im alternativen Bereich. Diese ppm-Leitwert Messgeräte wurden eine Zeit lang als Marketinginstrument einiger Verkäufer verwendet. Es handelt sich aber dabei um eine unzulässige Vereinfachung. Man misst damit lediglich die Anzahl von ionisierten Teilchen im Wasser, aber nicht wieviel von welchen. Ob Natrium oder giftiges Arsen macht aber für den Körper schon einen Unterschied.

Unser Filter holt nahezu alles raus aus dem Wasser, was nicht hineingehört (siehe Laborwerte). Aber es belässt z.B. die Mineralien im Wasser. Diese Mineralien werden in erster Linie nicht dazu gebraucht um einen Mangel im Körper auszugleichen, da es sich um schwer aufnehmbare anorganische Mineralien handelt. Vielmehr dienen diese Mineralien dazu, die biochemischen Eigenschaften des Wassers und auch seinen pH-Wert so zu regulieren, dass es zellgängig und bioverfügbar ist. Reinstes H20 wäre viel zu aggressiv für unsere Körperzellen.

Ein Beispiel:
Wir brauchen Sauerstoff O2 um zu leben. Aber wir können nicht ständig 100% reinen Sauerstoff einatmen, dann würden wir sehr schnell innerlich verbrennen. Deshalb ist unsere Atemluft mit über 70% Stickstoff angereichert, obwohl der Stickstoff überhaupt keine Rolle beim Gasaustausch in unserem Körper spielt. Er macht aber die Atemluft für uns milder und damit bioverträglich. 

Genauso sieht es mit H20 aus. Technisch reinstes H20 ist nicht gleich gutes Trinkwasser. Es kommt auch so in der Natur nicht vor. Hier scheinen die anorganischen Mineralien, das eher chemisch aggressive und pH-sauere Wasser bioverträglich zu machen. Wichtig ist also nur die Schadstoffe aus dem Wasser zu bekommen NICHT alle Stoffe! Unser Filter wurde von 2 deutschen namhaften Laboren mit sehr hervorragenden Filterleistungen gemessen. 

Außerdem ist nach neusten alternativen Erkenntnissen eher die Struktur des Wassers sehr wichtig für Lebewesen. Durch unsere zweite Filterstufe des hochfeinen Carbonfilters muss dass Wasser sehr schnell meandern und durch viele Mikroverwirbelungen hindurch, genau wie in der Natur. Dies scheint das Wasser zu vitalisieren, energetisieren und alte Informationen zu löschen. Diese Eigenschaften wurden uns von verschiedenen alternativ arbeitenden Stellen unabhängig voneinander bestätigt.

Der menschliche Körper erkennt im Übrigen sehr gut am Geschmack, was für ihn gut ist und was nicht. Verdorbene Lebensmittel werden sehr schnell am Geschmack und Geruch erkannt und abgelehnt. Was uns gut tut hingegen, schmeckt uns in der Regel besonders lecker. Unser gefiltertes Wasser bekommt regelmäßig Bestnoten für seinen reinen und frischen Geschmack. Bitte lies hierzu auch die ehrlichen Erfahrungsberichte unserer zufriedenen Kunden auf der Produktseite.